Kurzurlaub am See - Wo macht Ihr demnÀchst blau?

Lago Maggiore Italien mit zwei Inseln in der Mitte

Seid ihr bereit, eure Seele mal wieder ordentlich baumeln zu lassen? Wie wĂ€re es mit einer kleinen Auszeit am Wasser, wo auch die Berge nicht weit sind? Begleitet uns an den atemberaubenden Lago Maggiore, der sich perfekt fĂŒr eine entspannte Anreise mit der Bahn eignet.

Inhalt
Isola Madre Lago Magiore Italien
Isola Madre

Duftende GĂ€rten, malerische Inseln, tĂŒrkisblaues Wasser und prachtvolle Promenaden.

Willkommen am zauberhaften Lago Maggiore – dem Juwel zwischen den Alpen! Diese faszinierende Urlaubsregion, eingebettet zwischen Italien und der Schweiz, gehört zweifellos zu den bezauberndsten Europas. Mit seinem unwiderstehlichen mediterranen Flair und den eindrucksvollen alpinen EinflĂŒssen zieht der Lago Maggiore jedes Jahr Besucher aus aller Welt in seinen Bann.

Erlebt die unvergleichliche Schönheit dieses Paradieses: Mit stolzen 65 Kilometern LÀnge und einer Breite von bis zu 10 Kilometern sind die Ufer des Lago Maggiores ein wahres Wunder der Natur. Die malerischen Landschaften, umrahmt von majestÀtischen Alpengipfeln, bieten eine Kulisse, die eure Herzen höherschlagen lÀsst.

Entdeckt die Vielfalt dieser Region, lasst Euch von ihrer einzigartigen AtmosphÀre verzaubern und erlebt unvergessliche Urlaubsmomente inmitten dieser traumhaften Landschaft.

Unsere Urlaubsempfehlung entfĂŒhrt Euch in eine Gegend, die sowohl von Italien als auch der Schweiz geprĂ€gt ist. Im Gegensatz zum lebhaften Treiben am großen Gardasee erwartet Euch hier eine entspannte und gemĂŒtliche AtmosphĂ€re, um dem Alltagsstress zu entfliehen und neue Energie zu tanken.

Das Besondere

Was einen Kurzurlaub am See Lago Maggiore jedoch so einzigartig macht, sind die faszinierende Mischung aus alpiner Kulisse und mediterranem Flair. Hier könnt ihr erholsamen Stunden am Wasser verbringen oder aufregende Wanderungen in den Bergen unternehmen.

Cannobio am Lago Magiore
Cannobio

Highlights

Entdeckt gemeinsam mit uns die atemberaubende Schönheit des Lago Maggiore! Zahlreiche reizvolle Urlaubsorte sowohl auf der italienischen als auch auf der schweizerischen Seite warten darauf, von Euch erkundet zu werden. Jeder Ort hat seinen eigenen Charme und bietet seinen Besuchern eine Vielzahl von Attraktionen und AktivitÀten. Lasst Euch inspirieren!

Die beliebtesten Orte am Lago Maggiore

  • Stresa (Italien): Stresa ist ein malerischer Ort am Westufer des Sees und bekannt fĂŒr seine prĂ€chtigen Villen, luxuriösen Hotels und herrlichen GĂ€rten. Von dort lassen sich die beeindruckenden BorromĂ€ischen Inseln sehr gut erkunden, die sich vor der KĂŒste befinden.
  • Locarno (Schweiz): Locarno ist eine lebhafte Stadt am Nordufer des Lago Maggiore. Sie besticht durch ihre mediterrane AtmosphĂ€re, die historische Altstadt, die Promenade und die Piazza Grande, wo jedes Jahr das renommierte Filmfestival stattfindet.
  • Ascona (Schweiz): Ascona ist fĂŒr seine malerische Lage, eleganten Boutiquen, gehobenen Restaurants und die charmante Uferpromenade berĂŒhmt. Es gibt in der Stadt auch Kunstgalerien und regelmĂ€ĂŸige Veranstaltungen wie das JazzAscona Festival.
  • Verbania (Italien): Verbania ist die grĂ¶ĂŸte Stadt am Westufer des Sees und beheimatet die atemberaubenden botanischen GĂ€rten der Villa Taranto. Die Stadt bietet auch eine schöne Altstadt mit engen Gassen, GeschĂ€ften und CafĂ©s.
  • Cannobio (Italien): Cannobio ist ein charmantes StĂ€dtchen mit einer malerischen Uferpromenade, mittelalterlichen GebĂ€uden und einem farbenfrohen Wochenmarkt. Hier könnt ihr am Strand entspannen oder Wassersportarten ausĂŒben.
  • Baveno (Italien): Baveno kennt man wegen seiner eleganten Hotels, die beeindruckende Kirche San Gervasio und San Protasio sowie die Villa Fedora, eine prĂ€chtige Villa aus dem 19. Jahrhundert. Von dort können ebenfalls BootsausflĂŒge zu den BorromĂ€ischen Inseln unternommen werden.
  • Luino (Italien): In Luino könnt Ihr am Mittwoch den lebhaften Wochenmarkt besuchen. Die Stadt hĂ€lt auch eine schöne Uferpromenade, GeschĂ€fte, CafĂ©s und Restaurants fĂŒr Euch bereit.
  • Brissago (Schweiz): Brissago ist fĂŒr seine botanischen GĂ€rten auf der Insel Brissago berĂŒhmt, die eine beeindruckende Sammlung exotischer Pflanzen aus aller Welt beherbergen. Um die GĂ€rten zu erkunden könnt ihr mit Booten zur Insel fahren.
  • Isola dei Pescatori (Italien): Diese malerische Insel, auch als Fischerinsel bezeichnet, ist die kleinste der BorromĂ€ischen Inseln. Dort könnt ihr die charmanten Gassen erkunden, traditionelle FischerhĂ€user bewundern und frische MeeresfrĂŒchte in den Restaurants genießen. Die BorromĂ€ischen Inseln zĂ€hlen zweifellos zu den Top-Attraktionen. Von Ferienorten wie Stresa und Arona aus nehmen Passagierschiffe Kurs auf die malerische Inselgruppe, die sich inmitten des Sees erstreckt. Besonders bekannt unter den fĂŒnf Inseln ist die Isola Bella.
  • Maccagno (Italien): Maccagno liegt am Ostufer des Sees und bietet malerische StrĂ€nde, Wanderwege und eine schöne Uferpromenade. Im Museo Parisi-Valle könnt ihr eine Sammlung zeitgenössischer Kunstwerke bewundern.

Der Nationalpark Val Grande Eine 15.000 Hektar große Naturoase

Frau sitzt am Rand eines Bergsees im Nationalpark Val Grande

Der Nationalpark im piemontesischen Hinterland des Lago Maggiore ist nicht nur eines der letzten, sondern auch eines der grĂ¶ĂŸten Naturparadiese Europas. Kaum noch fĂŒr land- oder forstwirtschaftliche Zwecke genutzt, hat sich der Nationalpark Valgrande heute zu einem beliebten Ausflugsziel fĂŒr Wanderer und Bergsteiger entwickelt, die sich auf die Pfade einer außergewöhnlich schönen und wildromantischen Landschaft begeben möchten.

Beim Erkunden des Valgrandes werden Euch besonders die höchsten Erhebungen ins Auge fallen. Ein wahrer Blickfang ist der 1.802 Meter hohe Pizzo Mottac, der sich majestĂ€tisch inmitten des Nationalparks zwischen den TĂ€lern emporreckt. Vom Gipfel und der nahegelegenen HĂŒtte Alpe Montac könnt ihr einen spektakulĂ€ren Ausblick genießen. Auch der knapp 2.100 Meter hohe Pizzo Proman ist ein beliebtes Ausflugsziel. Nach einer zweistĂŒndigen Wanderung von der Alpe della Colma aus könnt ihr diesen Berg erreichen. Diese Wanderroute ist aufgrund schmaler Pfade zwar anspruchsvoll, aber spĂ€testens der Panoramablick auf die majestĂ€tischen Alpen und den knapp 2.000 Meter tiefer gelegenen Lago Maggiore entschĂ€digt Euch fĂŒr alle MĂŒhen.

Erlebt majestĂ€tische Berglandschaften, dichte WĂ€lder und kristallklare BĂ€che. Wandert durch abgelegene TĂ€ler und erklimmt spektakulĂ€re Aussichtspunkte, wĂ€hrend ihr die Vielfalt der Landschaften genießt. Beobachtet Hirsche, Steinböcke, GĂ€msen und Adler in ihrem natĂŒrlichen Lebensraum und lasst Euch von der Ruhe der unberĂŒhrten Wildnis verzaubern.

FĂŒr Abenteurer und Outdoor-Enthusiasten bietet der Nationalpark Val Grande eine Vielzahl von AktivitĂ€ten. Ob Wandern, Trekking, Klettern, Wildwasser-Rafting oder Camping – hier findet jeder sein ganz persönliches Naturerlebnisse fernab vom Alltagsstress.

Unser Tipp: Locarno Tor zum Nationalpark Val Grande

Locarno, ein malerischer, italienischsprachiger Urlaubsort im SĂŒden der Schweiz, liegt am Ufer des Lago Maggiore am Fuße der Alpen und ist fĂŒr sein sonniges Klima bekannt. Die Altstadt beherbergt das im 12. Jahrhundert erbaute Castello Visconteo mit dem Museo Civico, einem stadtgeschichtlichen Museum, sowie die im 15. Jahrhundert errichtete Wallfahrtskirche Madonna del Sasso, eine PilgerstĂ€tte mit zahlreichen Kunstwerken, die per Standseilbahn erreichbar ist.

Locarno gilt als die Filmstadt am Lago Maggiore und bietet den idealen Ausgangspunkt fĂŒr AusflĂŒge in die umliegenden TĂ€ler. Zwischen Kultur, See und Bergen ist es der perfekte Ferienort, um sich zu erholen oder beste Unterhaltung zu genießen.

Die Altstadt von Locarno ist gesĂ€umt von Boutiquen, CafĂ©s, HerrschaftshĂ€usern und Kirchen, die alle zur berĂŒhmten Piazza Grande fĂŒhren. Charakteristisch ist die pittoreske, geschichtstrĂ€chtige AtmosphĂ€re in den engen Gassen. Oberhalb der Stadt thront die prĂ€chtige Wallfahrtskirche Madonna del Sasso auf einem Felsvorsprung, von wo aus man ein atemberaubendes Panorama ĂŒber die Stadt und den See bis nach Italien genießen kann. Der See selbst war einst wichtig fĂŒr den Fischfang und die Verbindung zwischen den Orten; heute zieht er viele Badebegeisterte und Wassersportler an.

Nur ein paar Schritte vom See entfernt liegt die Station der Zahnradbahn nach Orselina, wo die Madonna del Sasso steht. Die Seilbahn fĂŒhrt hinauf zum Cardada-Cimetta, dem Hausberg von Locarno, von wo aus ihr ein atemberaubendes Panorama genießen könnt. Ihr könnt gleichzeitig den höchsten Gipfel der Schweiz, die Dufourspitze mit 4634 Metern Höhe, sowie den tiefsten Punkt, den Lago Maggiore mit 193 Metern, erblicken.

Ab Locarno gibt es zahlreiche Möglichkeiten den Nationalpark Val Grande zu erkunden und AktivitÀten zu unternehmen. Hier sind einige davon:

  • Wandern: Locarno ist ein idealer Ausgangspunkt fĂŒr Wanderungen im Nationalpark Val Grande. Es gibt verschiedene Wanderwege, die von leichten SpaziergĂ€ngen bis hin zu anspruchsvollen Trekkingtouren reichen. Beliebte Routen fĂŒhren durch malerische TĂ€ler, entlang von klaren BĂ€chen und zu spektakulĂ€ren Aussichtspunkten.
  • Trekking: FĂŒr Abenteuerlustige bietet der Nationalpark Val Grande auch mehrtĂ€gige Trekkingtouren an. Diese fĂŒhren durch abgelegene TĂ€ler, ĂŒber hohe PĂ€sse und zu entlegenen Berggipfeln. Trekking im Nationalpark ist eine großartige Möglichkeit, die unberĂŒhrte Natur und die spektakulĂ€re Landschaft des Parks zu erleben.
  • Naturbeobachtung: Der Nationalpark Val Grande ist die Heimat einer reichen Vielfalt an Pflanzen und Tieren. Bei Wanderungen und Trekkingtouren haben Besucher die Möglichkeit, Wildtiere wie Hirsche, Steinböcke, GĂ€msen und verschiedene Vogelarten in ihrem natĂŒrlichen Lebensraum zu beobachten.
  • Fotografie: Die atemberaubende Landschaft des Nationalparks Val Grande bietet Fotografen eine Vielzahl von Motiven. Von malerischen Berglandschaften ĂŒber klare Bergseen bis hin zu dichten WĂ€ldern gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die Schönheit des Parks festzuhalten.

Anreise Mit der Bahn – entspannt und sicher ans Ziel

In den Kurzurlaub mit Bahn und Hotel

Entdeckt den entspannten Weg zum Traumziel Locarno am Lago Maggiore. Ab MĂŒnchen dauert die Reise mit der Bahn ungefĂ€hr 6 Stunden 30 Minuten und ab Köln 8 Stunden 30 Minuten! Lehnt Euch zurĂŒck und genießt die malerische Fahrt durch die reizvollen Landschaften Bayerns und Österreichs. Lasst Euch von den majestĂ€tischen Alpen, den sattgrĂŒnen WĂ€ldern und den glitzernden FlĂŒssen verzaubern, wĂ€hrend der Zug gemĂŒtlich dahingleitet.

Wenn Ihr die Grenze zur Schweiz ĂŒberquert, rĂŒckt Locarno immer nĂ€her und Ihr habt die Chance, die atemberaubende Aussicht auf den glitzernden See und die umliegenden Berge zu genießen, wĂ€hrend sich der Zug dem Zielbahnhof nĂ€hert.

Warum solltet Ihr mit der Bahn in den Urlaub fahren? Die Antwort liegt auf der Hand: Bequemlichkeit, Komfort und Nachhaltigkeit. Moderne ZĂŒge bieten großzĂŒgige Sitzbereiche, WLAN und gastronomische Angebote fĂŒr einen angenehmen Aufenthalt. Stressige Staus und Parkplatzsuche gehören der Vergangenheit an – stattdessen könnt Ihr die Fahrtzeit entspannt fĂŒr Euch nutzen. Hinzu kommt der Umweltaspekt: Bahnfahren ist eine der umweltfreundlichsten Reisemöglichkeiten und trĂ€gt zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes bei. Doch nicht nur das: Mit der Bahn könnt Ihr die vorbeiziehende Landschaft genießen und schon die Anreise zum Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Also steigt ein und lasst Euch von der Bahn in den Kurzurlaub am See fahren!

Schinken und KĂ€seplatte mit blauen Weintrauben

Gaumenfreuden

Am Ufer des Lago Maggiore erwartet Euch eine kulinarische Vielfalt, die so bunt ist wie die Region selbst! Der See dient als lebendige kulinarische Schnittstelle zwischen dem Schweizer Tessin im Norden, der Lombardei im Osten und dem Piemont im Westen. Egal, ob Ihr im Norden, Osten oder Westen auf Restaurantsuche geht – eines verbindet alle: der Fisch.

đŸœ Die KĂŒche des Tessin

Die Tessiner KĂŒche entfĂŒhrt die Sinne auf eine kulinarische Reise voller mediterraner Aromen und GenĂŒsse, die mit Leidenschaft und frischen Zutaten zubereitet werden. In dieser zauberhaften KĂŒche finden sich SpezialitĂ€ten wie Risotto mit Luganighetta, Polenta mit Gorgonzola oder köstliche Fischgerichte wie Lavarello und Forelle.

Speisekarte Tessin
  • Polenta e Brasato: Polenta ist ein traditionelles Maisbrei-Gericht, das oft mit Brasato, einem geschmorten Rindfleisch, serviert wird. Diese herzhafte Kombination ist ein Tessiner Klassiker.
  • Pizzoccheri: Ein traditionelles Gericht aus der Tessiner Bergregion, das aus breiten Bandnudeln, Kartoffeln, GrĂŒnkohl oder Mangold, KĂ€se und Butter besteht. Es ist ein herzhaftes und wĂ€rmendes Gericht, perfekt fĂŒr kalte Tage in den Bergen.
  • Risotto mit Luganighetta: Ein cremiges Risotto, das mit Luganighetta zubereitet wird, einer lokalen Schweizer Wurst, die der Speise eine besondere WĂŒrze verleiht.

đŸœ Die KĂŒche des Piemont

Die piemontesische KĂŒche ist bekannt fĂŒr ihre reiche und herzhafte Tradition, die von den natĂŒrlichen Ressourcen der Region geprĂ€gt ist. Diese KĂŒche ist oft von einfachen, aber köstlichen Zutaten und traditionellen Zubereitungsarten geprĂ€gt. Zu den Hauptmerkmalen der piemontesischen KĂŒche gehören TrĂŒffel, HaselnĂŒsse, Risotto, Rinderfleisch (insbesondere Rindfleisch aus der Region Piemont), Schinken (wie Prosciutto di Parma), lokale KĂ€sesorten wie Robiola und Toma, sowie natĂŒrlich Wein – insbesondere der berĂŒhmte Barolo und Barbaresco aus den Weinbergen der Region Langhe.

Speisekarte Piemont
  • Tajarin: Eine Art von Nudeln, die dĂŒnnen Tagliatelle Ă€hneln, sind jedoch typischerweise noch feiner und zarter. Sie werden aus einem Teig hergestellt, der normalerweise nur aus Eiern und Mehl besteht, wodurch sie eine reiche und seidige Textur erhalten. Tajarin werden oft mit reichhaltigen Saucen wie Butter und Salbei oder Fleischsugo serviert und sind eine beliebte SpezialitĂ€t der piemontesischen KĂŒche.
  • Vitello Tonnato: Ein klassisches italienisches Gericht, das aus dĂŒnnen Scheiben von kaltem, rosa gebratenem Kalbfleisch und einer cremigen Thunfischsauce besteht. Das zarte Kalbfleisch wird zunĂ€chst gekocht, dann dĂŒnn geschnitten und kalt serviert. Die Thunfischsauce, auch bekannt als “Salsa Tonnata”, wird aus Thunfisch, Mayonnaise, Kapern, Anchovis und Zitronensaft hergestellt. Diese Sauce verleiht dem Gericht eine reiche und wĂŒrzige Note. Typischerweise wird es als Vorspeise serviert und oft mit Kapern garniert. Es ist eine beliebte Sommergericht in Italien, da es kalt serviert wird und eine erfrischende Option fĂŒr warme Tage darstellt. Die Kombination aus zartem Kalbfleisch und cremiger Thunfischsauce macht Vitello Tonnato zu einem delikaten und köstlichen Gericht, das in der italienischen KĂŒche sehr geschĂ€tzt wird.
  • Agnolotti: Eine Art gefĂŒllter Pasta. Sie Ă€hneln Ravioli, sind jedoch kleiner und halbmondförmig. Die FĂŒllung variiert oft und kann Fleisch, KĂ€se, GemĂŒse oder eine Kombination daraus enthalten. Die Herstellung erfordert Geduld und Geschicklichkeit, da der Teig dĂŒnn ausgerollt, in Quadrate geschnitten und dann gefĂŒllt wird. Agnolotti werden mit verschiedenen Saucen serviert.
  • Bagna Cauda: Es besteht aus einer heißen Sauce, die aus Knoblauch, Sardellen und Olivenöl zubereitet wird. Die Sauce wird in einem Fondue-PfĂ€nnchen serviert und mit rohem GemĂŒse wie Sellerie, Paprika und Karotten gegessen. Bagna Cauda ist ein beliebtes Gericht fĂŒr gesellige ZusammenkĂŒnfte und Festlichkeiten und reprĂ€sentiert die rustikale KĂŒche der Region.

Die piemontesische KĂŒche ist auch bekannt fĂŒr ihre SĂŒĂŸspeisen, darunter Gianduja (eine Schokoladen-Nusscreme), Bunet (ein Pudding mit Schokolade und Amaretto) und Bicerin (ein traditionelles GetrĂ€nk aus Espresso, geschĂ€umter Milch und Schokolade).

đŸœ Die KĂŒche der Lombardei

Die lombardische KĂŒche entfĂŒhrt mit ihrer FĂŒlle an Aromen und GeschmĂ€ckern in eine Welt der GenĂŒsse. Von zarter Butter ĂŒber cremiges Risotto bis hin zu köstlichem KĂ€se und herzhaftem Fleisch – insbesondere Rind- und Schweinefleisch – werden die Sinne mit jedem Bissen verwöhnt.

Speisekarte Lombardei
  • Risotto alla Milanese: Dieses cremige Risotto ist eines der berĂŒhmtesten Gerichte der lombardischen KĂŒche. Es wird mit Arborio-Reis, Butter, Zwiebeln, Weißwein, heißer BrĂŒhe und Safran zubereitet, der dem Risotto seine charakteristische goldgelbe Farbe verleiht. Traditionell wird es oft mit gerösteten KnochenmarkstĂŒcken serviert.
  • Ossobuco alla Milanese: Dieses herzhafte Gericht ist ein echter Klassiker der lombardischen KĂŒche. Ossobuco, ĂŒbersetzt “Knochen mit Loch”, besteht aus geschmortem Kalbshaxen, das langsam in einer reichhaltigen Tomaten- und Weißweinsauce gekocht wird. Es wird oft mit einer Gremolata aus Zitronenschale, Knoblauch und Petersilie serviert und passt hervorragend zu Risotto alla Milanese.
  • Panettone: Panettone ist ein traditionelles lombardisches WeihnachtsgebĂ€ck, das weltweit bekannt ist. Es handelt sich um einen luftigen, sĂŒĂŸen Hefekuchen, der mit kandierten FrĂŒchten und Rosinen gefĂŒllt ist. Panettone wird normalerweise in der Weihnachtszeit genossen und ist ein beliebtes Geschenk und Mitbringsel wĂ€hrend der Feiertage.

Fazit

Der Lago Maggiore bietet eine FĂŒlle von Möglichkeiten fĂŒr unvergessliche Erlebnisse und Entdeckungen. Ob entspannte Bootsfahrten auf dem glitzernden Wasser, abenteuerliche Wanderungen durch die Berglandschaften oder kulinarische GenĂŒsse in den gemĂŒtlichen Restaurants am Ufer – hier ist fĂŒr jeden Geschmack etwas dabei. Entdeckt die Vielfalt und Schönheit dieser faszinierenden Region und lasst Euch von ihrem Zauber verfĂŒhren!

Stellt Euch vor, wie Ihr am Ufer des Sees sitzt und ein leckeres Essen unter freiem Himmel genießt. Umgeben von der atemberaubenden Naturkulisse könnt Ihr das wahre Dolce Vita erleben. Taucht ein in die aromatischen DĂŒfte und die herzliche AtmosphĂ€re der gemĂŒtlichen Restaurants am Seeufer. Lasst Euch von den hausgemachten Pasta-Gerichten verfĂŒhren, die nach traditionellen italienischen Rezepten zubereitet wurden, und genießt dazu ein erfrischendes Glas lokalen Weins.

Ein Kurztrip zum Lago Maggiore ist immer ein Highlight – selbst wenn Ihr nur 4 oder 5 Tage Zeit habt! In dieser kurzen Zeit könnt Ihr Euch auf jeden Fall die schönsten Ecken anschauen.

Ein Kurzurlaub am See verspricht Erholung und Abenteuer inmitten atemberaubender Naturkulissen. Von den glitzernden GewĂ€ssern des Bodensee bis zu den idyllischen Ufern der Mecklenburgischen Seenplatte, von der mediterranen AtmosphĂ€re des Gardasees bis zu den stillen WasserflĂ€chen der MĂŒritz, den bayerischen Juwelen Chiemsee und Tegernsee sowie dem bezaubernden Lago Maggiore bietet jeder dieser Seen eine einzigartige Kulisse fĂŒr unvergessliche Urlaubstage.

close arrow_back_ios arrow_forward_ios