Mit dem Zug über Köln nach Paris - Die deutschen Handballer vertrauen auf die Bahn

Seit dem 10. Januar fliegt der Ball und die deutschen Handballer haben den EM-Titel im Visier. Dabei vertrauen sie ganz der deutschen Bahn.

Inhalt

Seit nun sieben Tagen steht die Handball-Elite im Fokus der Handball Europameisterschaft 2024. Der Austragungsort in diesem Jahr: Deutschland. Und mittendrin, statt nur dabei ist auch die Deutsche Bahn, die sich bereits im Vorfeld als offizieller Mobilitätspartner für die deutschen Nationalmannschaften etabliert hat. Zudem werden auch alle anderen teilnehmenden Mannschaften mit der Bahn zwischen den Spielorten reisen.

Das Engagement der Bahn erstreckt sich jedoch nicht nur auf die Handball Europameisterschaft 2024, sondern auch auf die Frauen und die Jugendteams des deutschen Handballbundes, die zumindest noch in diesem Jahr von der DB unterstützt werden. Eine klimafreundliche Anreise zu Trainingscamps, Spielen und Turnieren steht dabei im Fokus der Partnerschaft.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Deutscher Handballbund (@dhb_teams)

Die Bahn setzt dabei auf nachhaltiges Reisen, insbesondere innerhalb Deutschlands. Mit dem Slogan “65 Spiele, 17 Spieltage, 6 Städte – wir bringen euch umweltfreundlich zu den Spielen” wirbt die Deutsche Bahn dafür, dass die Schiene eine nachhaltige Alternative für die Reisen im Rahmen der Handball-EM und darüber hinaus bietet. Dieses Konzept soll auch im Sommer, wenn die Fußball-Europameisterschaft (14. Juni bis 14. Juli) ansteht, fortgesetzt werden und richtet sich dabei vor allem an die Fans.

Einen kleinen Schatten auf die Reisepläne der Teams und Fans warf jedoch der Lokführer-Streik, der sich zwischen dem 10. und 14. Januar ereignete. So mussten beispielsweise die Teams der deutschen Gruppe von Düsseldorf nach Berlin reisen, was auch zu erheblichen Herausforderungen und Verunsicherungen auf Seiten der Zuschauer führte.

Die Deutsche Bahn reagierte pragmatisch auf die möglichen Unannehmlichkeiten, indem sie den betroffenen Fans die kostenfreie Stornierung von Sitzplatzreservierungen ermöglichte und die Zugbindung aufhob. Zusätzlich konnten Reisen auf den 8. und 9. Januar vorverlegt werden und auch die Sportler kamen pünktlich zu ihren Spielen.

Das Thema Bahn Streik ist noch nicht vom Tisch Fans sollten aufmerksam bleiben

Für die nahe Zukunft heißt es dennoch: flexibel bleiben. Ein erneuter Streik ist nicht unrealistisch ist und so lässt sich Gewerkschaftsführer Claus Weselsky zitieren: “Ich glaube nicht, dass ich mir viel Zeit lasse“, wenn es um eine weitere Eskalationsstufe im Tarifstreit geht.

Mit den Spielorten

  • Berlin,
  • Düsseldorf,
  • Hamburg,
  • Köln,
  • Mannheim,
  • und München

bietet die Handball-EM 2024 den Fans nicht nur packende Wettkämpfe, sondern auch die Gelegenheit, die Schönheit und Vielfalt Deutschlands zu erleben. Alle Städte sind gut ans Schienennetz angebunden und mit dem ICE erreichbar. Ganz davon abgesehen haben die Metropolen auch abseits der Handball Europameisterschaft 2024 einiges zu bieten, was sich für eine Reise mit der Bahn lohnt.

Der DHB ist gut ins Turnier gestartet Mit Frankreich wartet ein Härtetest

Der bisherige Weg der deutschen Nationalmannschaft verlief vielversprechend, mit einem beeindruckenden Sieg gegen die Schweiz (27:14) vor einer Rekordkulisse von 53.586 Zuschauer*innen im zur Handball-Arena umfunktionierten Fußballstadion Merkur Spiel-Arena in Düsseldorf. Auch gegen Nordmazedonien in Berlin konnte sich das DHB-Team souverän mit 34:25 durchsetzen. In der Hauptstadt kommt es dann heute Abend (20:30, live auf ARD) zu einem wahren Kracher, wenn es gegen Rekordweltmeister Frankreich (sechsfacher Gewinner) geht, ein Gegner der auch schon drei Mal bei Europameisterschaften den Pokal mit nach Hause nehmen durfte.

Vom Ausgang dieser Partie abgesehen, hat sich die deutsche Handball-Nationalmannschaft aber bereits für die Hauptrunde qualifiziert und will mit einem Sieg ihre Ausgangslage noch verbessern. Die kommenden Spiele – ebenso wie die Spiele der Finalrunde – finden dann in Köln statt und es warten nun weitere starke Gegner aus den Gruppen B und C (u.a. Kroatien, Österreich, Spanien, Ungarn, Island, oder Serbien).

Der Weg führt dann (hoffentlich) in der Finalrunde weiter über das Halbfinale am 26. Januar bis hin zum Finale oder dem Spiel um Platz 3 am 28. Januar. Falls der ganz große Wurf nicht gelingen sollte, steht am 26. Januar noch das Spiel um Platz 5 als letzter Strohhalm für eine mögliche Qualifikation zu den Olympischen Spielen 2024 in Paris zur Verfügung.

Auf ihrer Reise zum Ziel können sich die Spieler dabei freilich auf die Unterstützung der Deutschen Bahn verlassen, die nicht nur für eine nachhaltige und effiziente Anreise sorgt, sondern auch beweist, dass selbst im Sport die Weichen in Richtung Umweltfreundlichkeit gestellt werden können. Doch so schön das Reisen mit der Bahn auch sein mag, steht für die Teams dennoch die Regeneration im Vordergrund – denn am Ende zählt nicht nur der Weg, sondern vor allem das Ziel, das Finale der Handball-EM 2024 in Köln.

Wer an diesem potentiellen Wintermärchen noch teilnehmen möchte, kann sich hier nach Tickets für die restlichen Spiele umschauen – die Hotels und Bahnreisen findet ihr in unserem Angebot. Und einen kleinen Film zur Einstimmung haben wir auch für euch herausgesucht 😉 Viel Spaß!

play_circle_filled
Mit dem Abspielen dieses Videos erlaubst du Youtube, Cookies in deinem Browser zu nutzen.
Video Placeholder Image
Paar vorm Brandenburger Tor
Metropole
Standort der Reise
Bahn und Hotel Berlin
Inklusive:
  • Hin- und Rückfahrt mit der Bahn
  • Sitzplatzreservierung & City-Ticket*
  • ab 1 Übernachtung im Hotel Ihrer Wahl inkl. weiterer Leistungen, z.B. Frühstück
ab 000,00 € p.P.
Bootstour in der Speicherstadt in Hamburg
Am WasserMetropoleNaturnah
Standort der Reise
Bahn und Hotel Hamburg
Inklusive:
  • Hin- und Rückfahrt mit der Bahn
  • Sitzplatzreservierung & City-Ticket*
  • ab 1 Übernachtung im Hotel Ihrer Wahl inkl. Frühstück
ab 000,00 € p.P.

close arrow_back_ios arrow_forward_ios